Die erste Generation

Richard Siebenhüner und Frau Hedwig geb. Otto

1904 erwarb Bäckermeister R. Siebenhüner in Pölsfeld Grundstück Nr. 63, mitten im Dorf.

Im Haus befand sich eine Bäckerei, ein kleiner Laden und

eine Gaststube.

tl_files/Bilder/geschichte/generation1.jpg

Die zweite Generation

Walther Siebenhüner und Frau Margarethe geb. Barthel

1939 übernahm Walther die Geschäfte von seinem Vater und wurde neuer Inhaber des Kaffee Siebenhüner.

tl_files/Bilder/geschichte/generation2.jpg

Die dritte Generation

Karl-Heinz Moog und Frau Helma geb. Siebenhüner

So reihten sich die Jahre im Familienunternehmen Siebenhüner aneinander mit anstrengender Tätigkeit, aber auch mit Erfolg und Freud. 1962 heiratete Tochter Helma Herrn Karl-Heinz Moog aus Rottleberode und bildete nun die dritte Generation. Karl-Heinz schulte um und qualifizierte sich zum Bäckermeister, wie sein Schwiegervater Walter. Karl-Heinz arbeitete vornehmlich am Backofen und auch im Café sowie in der Gastwirtschaft. Helmas Bereich war in erster Linie Laden und Café. Im Dezember 1962 erblickte Familie Moogs einzige Tochter Christiane das Licht der Welt.

tl_files/Bilder/geschichte/generation31.jpg

Die vierte Generation

Thomas Fiebig und Frau Christiane geb. Moog

Die jungen Leute Christiane und Thomas arbeiteten sich gut in das Familienunternehmen ein. Thomas schulte ebenfalls um und wurde 1993 der jüngste Bäckermeister im Hause Siebenhüner. Christiane übernahm den kaufmännischen Teil und modernisierte den Kaufladen, der noch Elemente aus dem alten Laden enthält.
Dieser Stil wird von vielen Kunden bewundert.

tl_files/Bilder/geschichte/generation4.jpg

Die fünfte Generation

Tochter Stefanie Fiebig

Sie erlernte den Konditorberuf und wird die Familientradition weiter führen.

tl_files/Bilder/geschichte/generation5.jpg